Menu Salonfinder

Trendalarm: Der Beehive ist zurück!

Ein Blick auf den Catwalk von Antonia Marras stellt klar: Der Beehive ist wieder da – und zwar opulenter, wilder und hochaufgetürmter denn je! Gute Nachrichten also für Retro-Fans, die kein Problem damit haben, anderen die Show zu stehlen.

Big, bigger, Beehive!

Wir haben den glamourösen 60s Look übrigens einem ambitionierten Friseur aus Chicago zu verdanken, der zunächst sogenannte Fes Hüte (kegelförmige Kopfbedeckungen aus dem Balkan und Orient) zur Hilfe nahm, um die Haare so hoch aufzutürmen. Der Beehive wurde außerdem als 'B 52' bezeichnet, da seine Form an die Flugzeugnase des Langstreckenbombers der US-Luftwaffe erinnert. Ob als Hommage an Amy Winehouse oder aus Spaß an extravaganten Hairstyles: Der Beehive passt perfekt zu Ladies, die ihre innere Diva entfesseln wollen.

So funktioniert der Beehive

Big hair, don't care: Beim Beehive dreht sich alles ums Volumen. Um die aufsehenerregende Frisur zu kreieren, musst Du zunächst das gesamte Deckhaar konisch auftoupieren. Das gelingt am besten mit einem speziellen Toupier- oder Stielkamm. Anschließend das Oberhaar vorsichtig mit einem grobzinkigen Kamm glätten und über das toupierte Resthaar legen. WILD STYLERS CREPAGE DE CHIGNON von Tecni.ART by L'Oréal Professionnel ist das optimale Produkt für den Femme-Fatale-Look, da es Volumen gibt, mattiert und Deine Mähne perfekt fixiert. So bekommt Dein Beehive einen modernen Twist und eine begehrenswert rockige Attitüde!

—  Ähnliche Artikel  —

Trendalarm: Der tiefsitzende Pferdeschwanz ist zurück

Es gibt viele gute Gründe für den tiefsitzenden Pferdeschwanz:

Trendalarm: Der tiefsitzende Pferdeschwanz ist zurück
Trendalarm: Der lockige Bob ist zurück
Trendalarm: Der lockige Bob ist zurück

Platz da, Long-Bobs, der lockige Bob ist wieder da! Wir verraten Tipps und Tricks rund um den neuinterpretierten Klassiker.

Finde einen L'Oréal Professionnel Salon in deiner Nähe

Am meisten gelesen

Crêpage de Chignon
Haarstyling
Entdecke mich