Menu Salonfinder
  • Accueil
  • Image Hair Group in Düsseldorf: Technische Schnitte in Perfektion

Image Hair Group in Düsseldorf: Technische Schnitte in Perfektion

Der neue Salon Image Hair Group von Marco Overath Der neue Salon Image Hair Group von Marco Overath Der neue Salon Image Hair Group von Marco Overath Der neue Salon Image Hair Group von Marco Overath Der neue Salon Image Hair Group von Marco Overath
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05

Dieses Jahr ist für Marco Overath mit dem neuen Image Hair Group Salon ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen. Seit er 2007 den Salon vom Vater übernahm, entwickelte er ihn mit viel Trendgespür fortlaufend weiter. Im Juni zog der Salon nun innerhalb der Schadow-Arkaden im Herzen Düsseldorfs in seine neuen Räumlichkeiten

Der super moderne Flagship-Store ist seitdem Anlaufstelle für Kunden, die vor allem Wert auf Präzision legen. Denn technische, grafische Haarschnitte sind die Spezialität von Marco und seinem Team. Gelernt hat der Friseur diese Perfektion des Formenschneidens beim Meister des geometrischen Stils, der britischen Friseurikone Vidal Sassoon höchstpersönlich.

Auch heute ist der passionierte Friseur noch jeden Tag von 10.00 bis 20.00 Uhr in seinem Salon. Etwas anderes kann er sich gar nicht vorstellen.

Unsere Redakteurin Valerie Soschynski hat mit Marco Overath über seine Zeit bei Vidal Sassoon, London als Inspirationsquelle und die Rückkehr der Blocksträhnen gesprochen.

Dein Vater hat den Salon gegründet. Kannst Du mir etwas zur Entstehungsgeschichte erzählen?

Mein Vater hat die Image Hair Group 1980 gegründet und dann sehr erfolgreich aufgebaut, zusammen mit einer Schule und vielen Seminaren in London. Die Stadt war immer seine Inspirationsquelle. Er hat auch viele Reisen dahin organisiert. Das war immer unser Ding, London, Sassoon, die Mode und Trends, die uns immer sehr inspiriert haben. Es gab ja damals noch kein Internet und all die Informationen, daher sind wir zweimal im Jahr nach London gefahren und haben uns da schulen lassen. Die Ideen haben wir dann mit nach Deutschland gebracht.

Wie ist diese Beziehung zu London und Vidal Sassoon entstanden, wo Du ja auch gelernt hast? War er immer schon Dein Vorbild?

Ich bin da so reingewachsen, da mein Vater sehr oft bei Sassoon war und auch in England gearbeitet hat als Jugendlicher. Er war immer sehr fasziniert von der englischen Mode und den englischen Trends. Und daher war das immer unsere Bezugsquelle, was Inspirationen anging. Und als ich 14 war, war ich zum ersten mal in London und sofort verliebt in diese Stadt und habe gesagt, irgendwann will ich hier auch leben. Und dann habe ich die Lehre hier in Düsseldorf gemacht bei der Image Hair Group und bin dann nach London gegangen und habe da gelebt und bei Sassoon gearbeitet.

Wie lange hast Du da gelebt?

So eineinhalb Jahre, dann bin ich wieder gekommen und habe die Führung des Artistic Teams übernommen, also die kreative Leitung, sprich Shows, Seminare und so weiter.

Was war das Prägendste, das Du von Vidal Sassoon mitgenommen hast?

Was erstmal sehr prägend war, war so viele Menschen kennenzulernen, die aus den verschiedensten Ländern kamen. Das war für mich sehr inspirierend. Und natürlich die sehr harte und extreme Ausbildung bei Sassoon, das hat mich immer sehr fasziniert. Und auch die technischen und grafischen Haarschnitte, die Sassoon erarbeitet hat. Die Perfektion in Haarschnitten, das hat mich immer wahnsinnig inspiriert und motiviert – deswegen bin ich auch zu Sassoon gegangen.

Wie würdest Du Euren Stil beschreiben?

Wir sind sehr Englisch orientiert, haben ganz, ganz klare technische Haarschnitte, die in Perfektion geschnitten werden. Natürlich arbeiten wir sehr endverbrauchernah, aber wir machen zum Beispiel keine Einlegefrisuren, keine Hochsteckfrisuren, wir machen keine Extensions, wir sind pure für Haarschnitte und Formenschneiden. Unsere Stärken sind Schnitt, Styling und Coloration.

Siehst Du einen Trend im Bereich Haarschnitt und -farbe?

Ich sehe, dass in den letzten zehn Jahren das präzise, technische Haareschneiden leider immer mehr verloren gegangen ist. Es wird nur noch nach Gefühl gearbeitet, mit Effilierscheren, Messern und so weiter. Da fehlen die Grundkenntnisse. Ich bin der festen Überzeugung, dass es in der Ausbildung extremst wichtig ist, die methodisch aufgebauten Basishaarschnitte (Graduation, Durchstufung und eine Länge) zu erlernen, um überhaupt die Kopf- und Gesichtsform erkennen zu können und darauf die Form des Haarschnittes anzupassen. Das ist das Fundament. Das A und O ist die Beratung. Danach kann man dann anfangen kreativ zu arbeiten.

Siehst Du einen Trend in Bezug auf einen bestimmten Haarschnitt kommen?

Man kann einen Trend nicht an einer Haarlänge festmachen. Ein Trend ist immer eine Stilrichtung. Wir haben momentan wieder Haarschnitte, die extrem gestuft werden, also keine kompakten, grafischen Haarschnitte, mehr wie der klassische Bob. Der ist zwar immer noch da, aber wenn man sich jetzt die Mode und Trends anguckt, sind das sehr fließende Übergänge, sehr weiche Haarschnitte, sehr viel Struktur und Bewegung, ein bisschen rockig.

Und im Bereich Haarfarbe?

Seit Jahren haben wir eben die Balayage-Techniken. Aber ich weiß, dass das jetzt langsam verschwinden wird, weil das einfach schon so lange Trend ist. Wir gehen wieder ein bisschen in die klassischen Richtungen, wie Ansatzsträhnen, Ansätze weg colorieren, also nicht mehr dunkle Ansätze, helle Längen, man geht weg von Balayage, Dip-Dye, Ombré, das sind ja alles Freihandtechniken. Man geht jetzt wieder zurück zur alten Schule, zu den klassischen Basistechniken, wie Blocksträhnen.

Ach echt?

Ja, das ist jetzt noch nicht da, hier in Deutschland. Das wird auch noch ein, zwei Jahre dauern, bis das rüber schwappt, aber in England kann man das schon sehen. Es wird wieder sehr partiell coloriert, wieder große Strähnenblöcke. Genau der Kontrast zu dem, was jetzt ist und das ist typisch Trend. Das sind jetzt nicht genau die Blocksträhnen, die man in den 90ern gemacht hat, aber sie sind wieder etwas dicker, etwas sichtbarer, etwas mehr am Ansatz. Über Nuancen kann ich nicht sprechen. Man kann alle Nuancen colorieren. Und Natürlichkeit ist auch momentan ein Trend mit healthy, BOTANEA und vegan, das merkt man ja überall.

Wie ist Eure Mission?

Die Menschen positiv zu verändern, ihnen ein gutes Lebensgefühl zu geben, Unkompliziertheit mit den Haarschnitten.

Wie sehen Deine Pläne für die Zukunft aus?

Also meinen Lebenstraum habe ich mir gerade vor vier Wochen verwirklicht, das ist der neue Salon, den ich aufgemacht habe. Ich habe eigentlich gar keine großen Wünschen mehr, nur dass mein Salon gut läuft, dass ich immer tolle Mitarbeiter habe, dass ich weiterhin so tolle Lehrlinge bekomme, die ich ausbilden darf, und dass ich weiterhin mit L'Oréal die Seminare mache. Also momentan kristallisiert sich wirklich raus, dass ich die letzten 30 Jahre genau darauf hinausgearbeitet habe, wo ich jetzt angekommen bin. Mein einziges Ziel ist es eigentlich noch, etwas mehr international zu arbeiten. Das ist so die letzte Stufe auf der Leiter.

An was denkst Du da genau?

Alles. Shows, Seminare, mit anderen Akteuren zusammenarbeiten. Ich bin ja in Südafrika geboren, habe in London gearbeitet, wohne in Deutschland und reise sehr viel. Für mich steht der Mensch im Vordergrund. Menschen kennenzulernen, Länder und Kulturen kennenzulernen, das ist das absolute A und O. Mich interessiert es nicht, ob ich einen Porsche in der Garage stehen habe oder ob ich ein dickes Haus habe oder jeden Tag Austern schlürfe. Meine Priorität ist, dass ich gesund bin, und dass ich gute Menschen um mich herum habe und viel Reisen kann, privat als auch durch meinen Job.

Ich brauche immer neue Herausforderungen, neue Ziele, neue Aufgaben, die mich fordern, dass ist mir total wichtig. Ich brauche Menschen die mich fordern, sonst wird es mir langweilig. Ich bin auch froh, wenn mal für ein paar Wochen Ruhe einkehrt, klar, aber dann merk ich schon wieder, dass ich kribblig werde und es muss wieder etwas passieren.

Image Hair Group

Schadow Arkaden – 1. Etage

Schadowstr. 11

40212 Düsseldorf

Telefon: 0211 864760

Mehr Informationen zur Image Hair Group findest Du unter www.imagehairgroup.de sowie bei Facebook und Instagram.

—  Ähnliche Artikel  —

Unser Look-Tipp: Big Hair don't care!

Du träumst schon seit Jahren von wildem XXL-Volumen? Nichts leichter als das: Mit diesen Tipps und Tricks bekommst Du atemberaubendes Big Hair!

Unser Look-Tipp: Big Hair don't care!
Aus eins mach zwei: So funktioniert Half Braid Hair
Aus eins mach zwei: So funktioniert Half Braid Hair

Geflochten oder offen? Für den perfekten Look über die Feiertage musst Du Dich zum Glück nicht mehr entscheiden: Hippes Half Braid Hair bildet den...

Schnitt, Pflege, Styling: Alles, was Du über den lockigen Shag wissen musst

Super-Stars wie Jane Fonda oder Mick Jagger habe Shags in den Siebziger Jahren weltberühmt gemacht. Die halblange Frisur erlebt derzeit ihr großes...

Schnitt, Pflege, Styling: Alles, was Du über den lockigen Shag wissen musst
Half-Up Hair: 3 Styling-Möglichkeiten für langes Haar
Half-Up Hair: 3 Styling-Möglichkeiten für langes Haar

Ladies mit langen Mähnen müssen sich nicht länger entscheiden, ob sie ihr Haar lieber hochgesteckt oder offen tragen möchten: Half-Up Hair bietet...

Finde einen L'Oréal Professionnel Salon in deiner Nähe

Am meisten gelesen