Menu Salonfinder
  • Accueil
  • Jasmin: Die Vorzüge für Dein Haar

Jasmin: Die Vorzüge für Dein Haar

Die meisten Menschen kennen Jasmin als eine beliebte Pflanze in der Aromatherapie und grünem Tee. Aber wusstest Du, dass Jasmin auch viele Vorzüge für Deine Haare hat? Wir schauen uns dieses Wunder der Natur genauer an und klären, ob wir es auch in unsere Haarpflege mit aufnehmen sollten.

Der Duft des fernen Osten

Als Teil der Pflanzenfamilie der Ölbaumgewächse (Oleaceae) ist die Pflanze mit den hübschen weißen Blüten besonders als Öl destilliert schon lange in der Haarpflege zu finden. In der asiatischen Kultur wird das Öl schon ewig wegen seiner feuchtigkeitsspendenden und antimikrobiellen Eigenschaften für Haare und Haut verwendet.

Der Duft von Jasmin ist für seine antriebssteigernde und sogar aphrodisierende Wirkung bekannt, weswegen er auch so oft in der pflanzlichen Medizin eingesetzt wird. Einige wissenschaftliche Studien haben ebenfalls herausgefunden, dass Jasmin eine positive Wirkung auf die Psyche hat, sie ist nicht ohne Grund so häufig in der Aromatherapie zu finden ist. Außerdem deuten sie darauf hin, dass Jasmin unsere Schlafmuster verbessern kann. Wenn Du also Jasmin für die Haare nutzt, kannst Du gleich auch von seinem stimmungsaufhellenden Duft profitieren.

Wie verbessert Jasmin die Qualität Deiner Haare?

Reines Jasminöl soll die Haarwurzeln und die Längen stärken, da es eine dünne Feuchtigkeitsschicht um die Haare legt und auch die Geschmeidigkeit verbessert. So erhältst Du mehr natürliches Volumen, dicker aussehendes Haar und glänzenderes Haar sowie weniger Haarbruch.

Jasmin ist besonders bei lockigen Frauen mit von Natur aus trockenem und krausem Haar beliebt, da das Öl die Locken nicht runterzieht, sondern ihnen die nötige Feuchtigkeit gibt, um Frizz zu vermeiden und das natürliche Volumen zu boosten. Extra Pluspunkte: Jasmin hat antivirale, antibakterielle und antifungielle Eigenschaften, die laut Studien in den Secoiridoid-Glycosiden der Pflanze stecken. Das macht Jasmin perfekt für alle mit sensibler oder schuppiger Kopfhaut. Trotzdem ist es immer eine gute Idee einen Dermatologen zu konsultieren, wenn man unter Hautirritationen leidet.

So nutzt Du die Vorzüge von Jasmin

Eine Jasminblüte an Deinen Haaren zu reiben wird ihnen vielleicht einen schönen Duft verleihen, die Qualität Deiner Haare wird sich davon jedoch nicht verbessern (es sei denn Du legst sie einige Stunden davor ein). Guck stattdessen lieber nach Haarpflegeprodukten wie einem Conditioner oder Serum mit Jasmin auf der Liste der Inhaltsstoffe.

Alternativ kannst Du auch einige Tropfen pures Jasminöl in ein Basisöl wie Kokosnuss-, Mandel- oder Olivenöl geben und es als selbstgemachte Kur verwenden, die Du für 10 Minuten, oder sogar die ganze Nacht für eine tiefenwirksame Pflege einwirken lässt. Die Haare werden wunderschön duften und fantastisch aussehen. Vergewissere Dich immer, dass Du natürlichen, nicht synthetischen Jasminextrakt verwendest, um alle positiven Eigenschaften maximal zu nutzen. Um ganz sicher zu gehen, dass Du nicht allergisch reagierst ist es gut, das Öl zuerst auf einer kleinen Hautstelle zu testen und es dann im Haar anzuwenden.

Welche Pflanzen sind noch gut für die Haare?

Wenn Du schon von den vielen positiven Eigenschaften von Jasmin begeistert bist, warum dann da aufhören? Es gibt eine Vielzahl von Pflanzen, die für ihre haarpflegenden Vorzüge bekannt sind.
Für Haar, das über die Zeit an Volumen verloren hat oder von Natur aus dünnes Haar, wurde Rosmarinöl über Jahrzehnte hinweg verwendet, da es das Wachstum der Haare und die Mikrozirkulation der Kopfhaut stimulieren soll.

Auch die unter uns mit öligen Locken können die ätherischen Öle der Natur verwenden, um ihre Haarqualität zu verbessern. Ätherische Öle wie Aloe Vera (astringent) und Lavendel (beruhigend) konnten nachweislich eine übermäßige Ölproduktion bremsen. Das richtige Öl bedeutet also keine öligen Haare mehr zu haben.

Einige Zutaten wie Jasmin kannst Du bedenkenlos auf coloriertem Haar anwenden, doch es gibt einige, die nur für bestimmte Farben geeignet sind. Das sind unter anderem Kamille für blondes, Karotte für rotes und Salbei für braunes Haar.

Egal ob Du Deine eigene Kreation schaffst oder Dich für eine Haarpflege mit Jasmin entscheidest, diese duftende Pflanze kann Dir helfen, starke, glänzende und gesunde Haare zu erreichen.

Tags: Haarpflege

—  Ähnliche Artikel  —

Blonde Haare: Die beste Pflege für den Sommer

Mit dem Sommer kommt nicht nur die Sonne, sondern es kommen auch einige neue Pflegetipps für deine blonden Haare. Wir zeigen dir, wie du deine...

Blonde Haare: Die beste Pflege für den Sommer
Frisch für den Frühling: Frisuren für kurze Haare
Frisch für den Frühling: Frisuren für kurze Haare

Wir zeigen Dir, wie Du Deine kurzen Haare im Frühling besonders toll stylen und immer wieder neue Looks ausprobieren kannst.

Die besten Shampoos für coloriertes Haar

Wenn Du nicht das richtige Shampoo für Dein coloriertes Haar benutzt, kann es dazu führen, dass Deine Farbe schnell verblasst. Vermeide also, Deine...

Die besten Shampoos für coloriertes Haar
So findest Du die beste Haarmaske für Deine Haare
So findest Du die beste Haarmaske für Deine Haare

Du suchst nach der besten Haarmaske, die genau für die Bedürfnisse Deiner Haare gemacht ist? Von lockigen bis colorierten oder dünnen Haaren, für...

Finde einen L'Oréal Professionnel Salon in deiner Nähe

Am meisten gelesen