Menu Salonfinder
  • Accueil
  • Richtig Haare waschen: Tipps & Tricks vom Profi

Richtig Haare waschen: Tipps & Tricks vom Profi

In den letzten Jahren ist der Gebrauch von Shampoo immer mehr in Verruf geraten. Doch warum? Wir haben nachgeforscht – und herausgefunden, dass die meisten Leute gegen Shampoos sind, weil sie nicht wissen, wie diese richtig benutzt werden.

Auf Blogs & Co. wird immer öfter angepriesen, die Haare entweder komplett ohne Shampoo zu waschen ("No-Poo") oder es nur alle paar Tage mit einer winzigen Menge zu tun ("Low-Poo"). Vor allem die erste Variante macht uns stutzig, doch eins steht fest: Es tut der Mähne gut, sie höchstens alle zwei Tage zu waschen. So wird die Struktur nicht ausgelaugt und die natürlichen Öle der Kopfhaut sorgen dafür, dass das Haar gesund bleibt und an Glanz gewinnt.

Trockenshampoo: der Helfer in der Not

Um den Abstand zwischen zwei Haarwäschen noch weiter hinauszuzögern, ist Trockenshampoo unser liebstes Beauty-Goodie. Falls das Haar an Tag zwei oder drei zu fetten beginnt, absorbiert Trockenshampoo das überschüssige Öl und verleiht Frische. Das Trockenshampoo vorm Schlafengehen in die Ansätze einarbeiten, so kann das Produkt besonders gut wirken. Am nächsten Morgen, wenn nötig, noch ein wenig davon aufsprühen und das Haar anschließend gründlich ausbürsten.

Tipp: Trockenshampoo zaubert Volumen und eine wilde Textur. Perfekt fürs Styling zwischendurch!

Unser Masterplan: Shampoo gezielt und sparsam einsetzen

Die Shampoo-Auswahl im Handel ist überwältigend: Kein Wunder, dass die Entscheidung da schwerfällt. Kaufen und ausprobieren ist eine Option, doch sinnvoller und erfolgsversprechender ist es, den Friseur um Rat zu bitten. Er kennt den individuellen Haartyp am besten und weiß genau, welche Pflegeprodukte die Mähne geschmeidig und schön machen.

Haare richtig waschen - so funktioniert's:

Es ist besonders wichtig, das Haar schon vor dem Waschen zu entwirren. Dies gelingt am besten mit einem grobzinkigen Kamm oder einer weichen Bürste. Mindestens einmal im Monat sollte eine Haarkur verwendet werden. Auch Pflege-Öle helfen, Struktur und Aussehen zu verbessern. Unter der Dusche ist es ratsam, einen kleinen Klecks Shampoo in den Händen zu verteilen und von den Ansätzen aus ins gesamte Haar einzumassieren.

Falls das Produkt nicht gut genug schäumt, einfach etwas Wasser dazugeben. Nach ein bis zwei Minuten sollte das Shampoo mit möglichst kaltem Wasser ausgewaschen werden, danach den Conditioner einarbeiten, um Längen und Spitzen zu pflegen.

—  Ähnliche Artikel  —

5 Tipps und Tricks für lange wellige Haare

Viele Wege führen zu schönen, langen, welligen Haaren. Entscheidend ist dabei wie viel Zeit, welche natürliche Haarstruktur und welches Tools Du...

5 Tipps und Tricks für lange wellige Haare
5 gute Gründe, die Haare nur jeden zweiten Tag zu waschen
5 gute Gründe, die Haare nur jeden zweiten Tag zu waschen

Wir haben uns längst angewöhnt, die Haare maximal jeden zweiten Tag zu waschen. Warum? Wir verraten es Dir.

Elektrisch aufgeladene Haare: Diese Tricks helfen wirklich

Jeden Winter dasselbe Spiel: Kaum haben wir Mütze, Stirnband und Schal ausgepackt, laden sich die Haare statisch auf und machen so jede coole...

Elektrisch aufgeladene Haare: Diese Tricks helfen wirklich
Fettige Haare: 4 Tricks, die wirklich helfen
Fettige Haare: 4 Tricks, die wirklich helfen

Es ist alles andere als leicht, fettige Haare unter Kontrolle zu bekommen.

Finde einen L'Oréal Professionnel Salon in deiner Nähe

Am meisten gelesen